UN-Klimagipfel in Qatar´s Hauptstadt Doha

Altstadt und Finanzdistrikt Doha

Doha 26. November 2012

Mit dem heutigen Tag beginnt in Doha die erste UN-Klimakonferenz (COP 18) im arabischen Raum. Der Staat in der Golfregion und drittgrößte Förderer von Erdgas möchte somit ein deutliches Zeichen setzen und bei der Entwicklung der Green Tecnology beitragen. Qatar gilt zwar mit seiner geringen Bevölkerung von ca. 230.000 Qataris zu den Ländern mit dem höchsten pro Kopf CO2-Ausstoß der Welt, ist aber sehr ernsthaft bemüht dies deutlich zu verändern (Vision 2030).

Die hochrangigen Delegationen aus über 190 Staaten, darunter auch die der 18 größten Industrienationen der Welt, wollen versuchen einen wesentlichen Fortschritt bei der Reduzierung des Treibhausgases durch fossile Brennstoffe zu erreichen. Ob jedoch ein wesentlicher Schritt in diese Richtung gelingt, wird von vielen schon im Vorfeld angezweifelt, da gerade die größten „Sündenböcke“ wie China und die USA entscheidende Strategiewechsel noch nicht vollziehen wollen.

Mit etwas Glück wird man sich darauf verständigen, das Kyotoprotokoll bis 2017 oder 2020 zu verlängern und die Industrieländer dazu bewegen, geringe Summen in den “Green Climate Fund” einzuzahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *